Werbung

Pointofix für Windows

  • Kostenlos
  • In Deutsch
  • V 1.8.0
  • 4.2
  • (33)
  • Sicherheitsstatus

Starker Bildschirm-Textmarker zur Verbesserung von Präsentationen und Liveschalten

Pointofix ermöglicht es, live bei Präsentationen wie mit MS Office PowerPoint bestimmte Bereiche hervorzuheben. Dafür stehen verschiedene Funktionen zur Verfügung, die gespeichert oder ausgedruckt werden können.

Unauffällig und ohne Installation nutzbar

Pointofix wurde vom deutschen IT-Unternehmer Thomas Gottfried entwickelt und gestaltet. Die Freeware kommt ohne Werbung aus und wird ausschließlich über Spenden finanziert. Die Installation funktioniert schnell und zuverlässig. Es steht zudem eine portable Version zur Verfügung, die ohne Installation auf einem USB-Speicher abgelegt und damit unterwegs genutzt werden kann.

Nach dem Öffnen gleicht sich der virtuelle Textmarker ideal an die Windows-Umgebung an. Neben der typischen Zeile mit dem Programmnamen wird nur noch ein kleiner Button zum Starten angezeigt. Nachdem alle Markierungen durchgeführt wurden, kann das Programm über denselben Button wieder verkleinert werden und ist so unauffällig wie zuvor.

Etwas Einarbeitung für den professionellen Auftritt

Damit das Tool praktisch mit allen Programmen kompatibel ist, erstellt es einen Screenshot des aktuellen Bildschirms, sobald auf den Startbutton gedrückt wurde. Die Bedienung erfolgt über verschiedene Buttons, die zwar verständlich sind, aber dennoch eine kleine Einarbeitung voraussetzen.

So wird unterschieden, ob eine Markierung, ein Pfeil oder anderes transparent oder undurchsichtig gezeichnet wird. Beide Buttons finden sich nebeneinander. Per Mouseover wird eine Bezeichnung angezeigt, es gibt Shortcuts für viele Funktionen und mit Rechtsklick werden alle Funktionen angezeigt und ausgewählt. So kann jeder selbst entscheiden, wie er das Programm nutzen möchte.

Markierungen mit umfangreicher Farbgestaltung

Grundsätzlich gibt es verschiedene Strichdicken und sechs Farben (Rot, Gelb, Grün, Blau, Schwarz, Weiß) zur Auswahl. Mit diesen können freihändige Linien, Striche, Rechtecke, Kreise, Ellipsen und andere Objekte in verschiedenen Größen und mit oder ohne Füllung gezeichnet werden. Mit einem Radiergummi können die Eingaben komplett oder teilweise gelöscht werden.

Die Strichdicke lässt sich leider nicht frei auswählen, sondern es gibt vier verschiedene Größen. Das ist etwas schade, denn das Programm bietet sonst einige Individualisierungen in den Einstellungen. So können bis zu zehn weitere Farben aus der kompletten Farbpalette ausgewählt oder mit Angabe des RGB-Codes generiert werden.

Kreuze, Haken und Co.

In der ein oder anderen Präsentation gilt es, etwas abzuhaken oder ein Kreuz anzubringen. Nicht jedes Präsentationsprogramm bietet diese Möglichkeit bei der Darbietung. Auch wenn individuelle Lösungen wichtig sind, ist eine voreingestellte Lösung nicht ideal.

Mit Pointofix lassen sich Texte, Haken sowie Kreuze jederzeit in eine Präsentation individuell einbauen. Allerdings gibt es hier nicht viel Auswahl. Zwar lässt sich die Größe wie bei der Strichdicke aus vier verschiedenen Möglichkeiten auswählen, aber die Farbe lässt sich nicht ändern. Die Haken sind immer grün, das Kreuz immer rot. Das passt nicht zu jeder Präsentation.

Ergebnisse weiter nutzbar machen

Wer nach den Markierungen das Ergebnis nutzen möchte, kann dazu verschiedene Wege einschlagen. Es lassen sich entweder verschiedene Bereiche oder alternativ der komplette Monitor auswählen und lokal speichern, per E-Mail versenden oder lokal ausdrucken. Auch bei der Betrachtung lassen sich bestimmte Bereiche mit einer Lupe auswählen, wobei dort nur wahlweise 200 % oder 400 % Vergrößerung möglich sind.

In den Einstellungen lässt sich zudem auswählen, dass die Screenshots mit den entsprechenden Markierungen automatisch gespeichert werden. Der Speicherort lässt sich variieren. Da es sich bei der Bearbeitung um einen Screenshot handelt, kann die Datei ausschließlich als Bild gespeichert werden. Wer Hilfe benötigt, findet diese auf der Homepage des Anbieters in verschiedenen Sprachen.

Sinnvolles Markierungstool mit ein paar kleinen Schwächen

Einen Screenshot erstellen und diesen mit Zeichentools bearbeiten – mehr bietet Pointofix nicht. Genau das macht das Programm aber so genial, denn es kann Präsentationen über die verschiedensten Programme individualisieren und näher am Publikum präsentieren. Das Programm wird immer wieder weiterentwickelt und an aktuelle Bedürfnisse angepasst.

Als Pointofix-Alternative steht Easy Whiteboard zur Verfügung, das einen ähnlichen Effekt hat, indem es Folien über das aktuelle Bildschirmbild legt. Andere gute Programme mit ähnlichen Funktionen gibt es allerdings nicht. Gewisse Darstellungsfunktionen sind in den Präsentationsprogrammen direkt integriert, beispielsweise bei Microsoft PowerPoint.

Pointofix - der Textmarker für Ihren Bildschirm zur Unterstützung Ihrer Vorträge, Schulungen und Präsentationen.

Mit Pointofix kann jeder Bildschirminhalt als digitale Zeichenfläche verfügbar gemacht werden, sodass Sie Wichtiges markieren und hervorheben können. Somit ist Pointofix ideal für Sie als Lehrer oder IT-Trainer zur Unterstützung Ihrer Vorträge, Schulungen und Präsentationen.

Auf Knopfdruck friert Pointofix den aktuellen Bildschirminhalt quasi ein und stellt eine Reihe praktischer Markierungs- und Zeichenwerkzeuge in verschiedenen Farben und Größen zur Verfügung: Freihand-Stift, Linie, Pfeil, Rechteck, Ellipse, Texteingabe, Häkchen und mehr.

Pointofix funktioniert mit jedem Windows-Anwendungsprogramm. Ihre Präsentationen erscheinen noch eindrucksvoller und werden vom Publikum besser aufgenommen.

Die integrierte Bildschirm-Lupe sowie die mehrstufige Zoomansicht des gesamten Bildschirms sind weitere nützliche Funktionen zur Unterstützung Ihres Vortrags. Darüber hinaus kann der Bildschirminhalt gedruckt oder als Grafikdatei abgespeichert werden.

So eignet sich Pointofix auch hervorragend zum direkten und bequemen Bearbeiten und Speichern von Bildschirminhalten als Screenshots.

Pointofix läuft auf allen aktuellen Windows-Versionen. Neben der Setup-Version zur Installation steht auf der Herstellerseite auch eine Direkt-Version zur Verfügung, die ohne Installation beispielsweise direkt vom USB-Stick aus gestartet werden kann.

Pointofix ist derzeit in 17 Sprachen verfügbar. Das Sprachpaket kann auf der Herstellerseite natürlich ebenfalls kostenlos heruntergeladen werden.

Vorteile

  • Ohne Installation und damit unterwegs nutzbar
  • Zuverlässiger und schneller Einsatz bei praktisch allen Programmen
  • Bei Livepräsentationen und Videocalls einsetzbar
  • Inhalte können als Bild gespeichert oder ausgedruckt werden

Nachteile

  • Keine voll intuitive Benutzung
  • Keine freie Auswahl bei der Stiftdicke
  • Computer lässt sich mit Markierungen nicht mehr nutzen

Frühere Versionen


Pointofix für PC

  • Kostenlos
  • In Deutsch
  • V 1.8.0
  • 4.2
  • (33)
  • Sicherheitsstatus

Nutzer-Kommentare zu Pointofix

Haben Sie Pointofix ausprobiert? Seien Sie der Erste, der Ihre Meinung hinterlässt!


Werbung

Alternativen zu Pointofix

  1. Easy Whiteboard

    2.4.141
    • 4.6
    • (22 Bewertungen)

    Desktop als Tafel: Zeichnen auf Bildschirminhalten

  2. Dup Detector

    3.3.02
    • 3.7
    • (21 Bewertungen)

    Findet Doppelgänger von Fotos und Grafiken

  3. FotoSortierer XL

    4.0.3
    • 4.4
    • (64 Bewertungen)

    FotoSortierer XL

  4. Free Editable Worldmap for Powerpoint

    • 3.5
    • (169 Bewertungen)

    Frei editierbare PowerPoint-Vorlage bringt Weltkarte auf den Desktop

  5. Der grandiose Bildverkleinerer

    1.7b
    • 5
    • (7 Bewertungen)

    Viele Bilder auf einen Schlag kostenlos verkleinern

  6. HP Photo Creations

    3.8
    • 3
    • (707 Bewertungen)

    Fotoalben, Kalender und Grußkarten

Entdecken Sie Apps

Werbung

Die Gesetze zur Verwendung dieser Software variieren von Land zu Land. Wir ermutigen oder dulden die Verwendung dieses Programms nicht, wenn es gegen diese Gesetze verstößt.